Alba Iulia und zurĂŒck nach Cluj-Napoca

Alba Iulia und zurĂŒck nach Cluj-Napoca, ĂŒber RĂąpa Roșie, und Salina Turda.

(SiebenbĂŒrgen, RumĂ€nien)

185 km / 2h 50′

Von Hunedoara nach Cluj-Napoca

RĂąpa Roșie

Rote Schlucht in rumĂ€nischer Sprache, 4 km von Sebes entfernt. Ein Feldweg fĂŒhrt zu diesem Naturschutzgebiet.
Die Form dieses rötlichen Gesteins steht im Kontrast zur Farbe der Vegetation. Sie erstreckt sich ĂŒber 800 Meter und seine Höhe variiert zwischen 50 und 125 Metern.
Ein wirklich bizarrer Anblick, bei Sonnenuntergang noch stimmungsvoller.

Alba Iulia

Alba Iulia

Diese sternförmige Zitadelle, die aus der Vogelperspektive in jedem Fall ein Foto wert wÀre, hat eine sehr schöne Altstadt.
Im Stile einer Festung wird sie von imposanten Mauern umgeben. Ein Teil der exzellent ausgefĂŒhrten Restaurierungsarbeiten wurde durch EU-Fördergelder finanziert.

Im Sommer finden hier verschiedene Festivals statt und an jeden Sonntag im Sommer findet eine sehr schöne MilitÀrparade statt.

Parken entlang der Mauern.


Salina Turda

in Turda

Von Hunedoara nach Cluj-Napoca, Salina Turda

Dieses Salzbergwerk, das seit 1992 fĂŒr die Öffentlichkeit zugĂ€nglich ist, wurde auch als Luftschutzkeller und anschliessend zur Lagerung von KĂ€se genutzt.
Da man einige Meter hinabsteigt, sollte eine Jacke getragen werden, denn je weiter es nach unten geht, desto kÀlter wird es.
Wie praktisch alle Attraktionen in RumÀnien hat auch diese erschwingliche Eintrittspreise.
Hohe SalzwĂ€nde, gestreift, als ob sie gestrichen worden wĂ€ren, fĂŒhren in die verschiedenen Tunnel und zeigen eindrucksvoll, wie tief und unter welch schwierigen Bedingungen der Mensch in das Erdreich vorgedrungen ist. Sollten Sie noch nie ein Salzbergwerk besichtigt haben, ist dies eine einzigartige Gelegenheit.