Bauernhof der Rentiere in Finnland

Etwa 7 km nördlich von Rovaniemi an der Strasse nach Sinetta (Finnland) befindet sich der Bauernhof der Rentiere „Poro Farmi”.

Zum Bauernhof der Rentiere. Die Strasse.

Auf der Durchreise am Vortag machten wir kurz Halt um einen Termin für den nächsten Tag zu vereinbaren, da der Bauernhof sehr beliebt ist bei den Touristen, die mit dem Reisebus von überallher anreisen.

Nachdem wir einige Erklärungen durch die Verantwortlichen erhalten hatten, sind wir in den Schlitten gestiegen und haben uns über einen abgeschiedenen und bei den Rentieren sehr beliebten Weg ziehen lassen.
Am Ende der Tour haben wir noch den Bauernhof besichtigt. Es besteht die Möglichkeit, die Rentiere mit Moos zu füttern und die Besucher werden mit Tee und Keksen versorgt.

Die Rentiere

Sie leben nicht nur in grosser Zahl in freier Wildbahn, sondern werden auch halbfrei zur Gewinnung von Fleisch, Leder und Geweihen auf grossen eingezäunten Arealen gehalten. In geringerem Masse wird auch Milch erzeugt oder die die Tiere werden für Transportzwecke eingesetzt.
Im Winter ernähren sie sich vor allem von Flechten, insbesondere der sogenannten „Rentierflechte“. Sie fressen aber auch Weiden- und Birkenblätter sowie Gras.
Eine Kuriosität: Sie sind die einzigen Säugetiere, die ultraviolettes Licht sehen können.

Zum Bauernhof der Rentiere
Zum Bauernhof der Rentiere
online
ONLINE-REISEFÜHRER
striscia