Ligurische Küche

Die ligurische Küche zeichnet sich durch ursprüngliche Gerichte, Teigwaren, einer Auswahl an frischen und getrockneten Nudeln, Wild, Fisch und Meeresfrüchten aus.

Die Farinata aus Kichererbsenmehl, oben knusprig und unten weich. Zum Grundteig kann Rosmarin, Artischocken, Pilze oder Gorgonzola hinzufügt werden.
Genuesische Focaccia aus Weizenmehl, mit dünn geschnittenen Kartoffeln auf der Oberfläche oder dünn geschnittenen Zwiebeln.

Bei allen typisch ligurischen Gerichten darf das Olivenöl extravergine nicht fehlen.

Die Trofie al pesto, eine Spezialität der ligurischen Küche mit dem Hauptbestandteil Basilikum sowie Parmesankäse, sardischem Pecorinokäse, Pinienkernen, Knoblauch, grobem Salz und dem unvermeidlichen Olivenöl.

Das ligurische Kaninchen ist ein Beispiel für typisch ligurische Küche, die mit Thymian, Lorbeerblättern, Rosmarin, Rotwein, Pinienkernen und Taggiasca-Oliven gedünstet werden.

Fisch geschmort oder in bianco mit Pinienkernen.

Im Golf von Tigullio, Santa Margherita Ligure, Rapallo, etc. . . . gibt es Restaurants und Trattorien, die allen Ansprüchen gerecht werden.

Ligurische Küche. Focaccia.
Ligurische Küche. Gebratenes Kaninchen.
Ligurische Küche. Fische.