Portofino der schönste in Italien

Portofino der schönste in Italien – Es ist erholsam, Portofino und seine Umgebung zu erkunden. Meer, Sonne, aber nicht nur, denn auch im Winter hat Portofino mit seinem dörflichen Charakter einen Charme, der Sie verzaubern wird.
Auf der gegenĂŒberliegenden Seite, wo sich die Kirche San Giorgio und das Castello Brown befinden (im Winter geschlossen), geht es inmitten der Natur hinauf bis zum Leuchtturm, wo sich der Blick im endlosen Horizont verliert.

Um Portofino zu erreichen, gibt es zwei Möglichkeiten:
Mit dem Bus, dessen Haltestellen sich in der NĂ€he des Bahnhofs von Camogli oder auf der Provinzstrasse befinden, erreichen Sie Santa Margherita Ligure.
Von hier aus (Dauer 1 Stunde und 20 Minuten) beginnt ein Wanderweg direkt am Meer entlang, Richtung Portofino. In Paraggi angekommen verlĂ€uft der Weg oberhalb der Provinzstrasse, die nach Portofino fĂŒhrt, unmittelbar durch die unberĂŒhrte Natur.

(Um den Weg in die entgegengesetzte Richtung zu gehen, benutzen Sie den seitlichen Weg hinauf zur Kirche von San Martino. )

Eine weitere Möglichkeit, nach Portofino zu gelangen, ist, am Morgen nach San Fruttuoso mit dem Boot von „Golfo Paradiso” zu fahren und dann den ausgeschilderten Fussweg Richtung Portofino zu nehmen. Gutes Schuhwerk, denn der Weg ist teilweise unbefestigt! (Dauer 2 Stunden 30 Minuten)

Die gĂŒnstigste Pizza in Portofino gibt es bei “L’Isolotto”.

portofinokarte
Portofino und Umgebung
vogel in ligurien
weg-margherita-ligura