Recco: seine Focaccia

Gehen wir nach Recco (Italien), um seine berühmte Focaccia zu probieren.

Recco ist zu Fuss von Camogli aus leicht zu erreichen und liegt in einer kleinen Bucht, die in den Farben des Golfo Paradiso leuchtet. Oder mit dem Zug von Rapallo.

Die kleine Stadt wurde während des Zweiten Weltkriegs schwer beschädigt und unmittelbar nach dem Krieg wieder aufgebaut.

Es gibt einen schönen Strand, viele Kirchen zu besichtigen, aber auch zahlreiche Bars und Restaurants findet man in der ganzen Stadt.

Bekannt ist die „Focaccia di Recco“, ein Teigprodukt aus dem Ofen, das aus Weizenmehl, Olivenöl extravergine, Wasser und Salz hergestellt und mit Frischkäse gefüllt wird.

Wer es bequem mag isst sie vom Teller, es gibt sie aber auch in Papier eingewickelt direkt auf die Hand.

Recco und seine Focaccia.
Recco und seine Focaccia. Zu Fuss.
Recco und seine Focaccia Kirche.